+49 (0)9605 922010

Pädagogische Schwerpunkte

KRIPPENKONZEPT

Mit der Aufnahme in die Kinderkrippe findet für viele Kinder die erste größere Trennung von den bisher vertrauten Bezugspersonen statt. Es ist uns deshalb oberstes Ziel, in der Gruppe eine Umgebung voll Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit zu schaffen.

  • Bewegungserziehung

    Gemeinsame Bewegungsangebote, kindgerechte Turn- und Bewegungsspiele, Spaziergänge, Spielen im Garten und Aufenthalte im Freien sind uns sehr wichtig und nehmen deshalb einen festen Platz im unserem Tagesablauf ein. Hier können die Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben, vielfältige Bewegungserfahrungen machen und ihre motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten differenzieren. Kinder bringen eine natürliche Bewegungsfreude und -fähigkeit mit. Bewegung fördert die körperliche, aber auch die kognitive Entwicklung. Ein Kind, das sich ausgiebig und vielseitig bewegt, nimmt seinen Körper besser wahr. Durch die Bewegung entdecken die Kinder ihren Körper und seine Fähigkeiten, bilden ihre Grob- und feinmotorische Geschicklichkeit aus, erforschen ihre Umwelt, treten in Kontakt zu anderen, erleben Erfolg und Misserfolg, lernen ihre Leistungsgrenzen kennen und zu steigern.

  • Gesundheitliche Bildung

    Eine gesunde Lebensweise ist für die Entwicklung eines Kindes von großer Bedeutung. Wir wollen in den Kindern ein möglichst breit gefächertes Bewusstsein für ihren Körper und dessen Bedürfnisse wecken. Dies geschieht z. B. durch Gespräche über Gesundheit und richtige Ernährung und das Miteinbeziehen in Entscheidungen wie „Brauchen wir heute eine Mütze? Können wir schon barfuß gehen?“ Während der Freispielzeit haben die Kinder die Möglichkeit, ihr von zu Hause mitgebrachtes, gesundes und vollwertiges Frühstück zu essen. So lernen sie auf ihr eigenes Körpergefühl zu hören, Eigenverantwortung und Selbständigkeit zu übernehmen

  • Sprachliche Bildung

    Sprachförderung ist selbst für unsere Krippenkinder schon von besonderer Bedeutung.

    Deshalb ist Sprache schon in jungen Jahren wichtig:

    • Ohne Sprache kein Gespräch!

    • Ohne Gespräch keine guten sozialen Beziehungen und kein Umweltwissen!

    • Ohne Sprache keine Schriftsprache!

    • Ohne Schriftsprache kein Lernen und Wissenserwerbaus Texten und Büchern!

    • Ohne Wissen kein Erfolg!

    • Gute sprachliche Fähigkeiten sind wichtig für erfolgreiches Lernen!

    • Gute sprachliche Fähigkeiten sind wichtig für gute soziale Kontakte mit Erwachsenen und Gleichaltrigen!

  • Kreativität

    Wir wollen die Umwelt der Kinder so gestalten, dass ausreichend Impulse und Anregungen zur Kreativitätsentwicklung vorhanden sind. Dabei geben wir bei Bedarf Hilfestellung und bieten unsere Unterstützung an. Wir stellen zum Beispiel zur Verfügung:

    • vielfältiges Material (Naturmaterialien, verschiedene Papiere, wertfreie Materialien etc.)

    • fantasieanregendes Material (Holzbausteine, Glitzer, Kleister etc.)

    • Material, das vielseitig verwendbar und veränderbar st (Stöcke, Stühle, Gegenstände aus der Bewegungsbaustelle etc.)

    • Material, das die Sinne anregt (Matsch, Knete, Wasser etc.)

    Es soll möglichst wenig mit vorgefertigtem Material gearbeitet werden, da dieses der Entwicklung von Kreativität und ästhetischem Empfinden entgegensteht. Uns ist es wichtig, dass die Kinder Zeit und Raum haben, ihre Kreativität in allen Bereichen (z.B. durch Bewegung, Rollenspiel, Tanzen, Musik, Werken, Basteln, Bauen, Experimentieren etc.) auszuleben und auszuprobieren.

FRÜHDIENST

ab 07:00 Uhr in jeder Gruppe unseres Hauses sowie im Fuchsbau (Ausweichquartier in der Grundschule)

BRINGZEIT

07:00 Uhr bis 08:15 Uhr

PÄDAGOGISCHE KERNZEIT in Kindergarten und Krippe

08:15 Uhr bis 12:15 Uhr Krippe und Kindergarten,
13:30 Uhr bis 15:00 Uhr Kindergarten

PÄDAGOGISCHE KERNZEIT im Kindergarten am Nachmittag

Montag: Englisch durch Frau Birgit Regner von Plappermanze oder Flexigruppe
Dienstag und Donnerstag: Workshop für Kinder ab vier Jahren oder Flexigruppe
Mittwoch und Freitag: Flexigruppe

MITTAGESSEN

Unsere angemeldeten Kinder essen täglich um 11:30Uhr in der jeweiligen Gruppe. Das abwechslungsreiche Essen wird frisch zubereitet vom NEWS Restaurant (BHS) geliefert und von unserer Küchenfee portioniert.

BUSTRANSFER DER FUCHSBAU-KINDER

Die Fuchsbau-Kinder werden täglich in Begleitung einer päd. Mitarbeiterin mit einem Kleinbus um ca. 13:30Uhr ins Haupthaus gebracht, erleben den Nachmittag gemeinsam mit der KiHa-Familie im Kinderhaus und werden dann von ihren Eltern dort abgeholt.

ABHOLZEIT IM KINDERGARTEN

Von 12:15 Uhr bis 16:00 Uhr für die Flexi-Kinder
Von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr für die Workshop-Kinder (Di/Do)

ABHOLZEIT IN DER KRIPPE

Von 12:15 Uhr bis 16:00 Uhr

FERIEN

In unserer Einrichtung gibt es ca. 30 Erholungstage pro Jahr für die Kinder.
Die aktuelle Ferienordnung finden Sie hier zum Download.

Barbarastraße 31
92729 Weiherhammer
T: +49 (0)9605 922010
M: kita.weiherhammer@bistum-regensburg.de

Unser Kinderhaus ist über die Kita Info-App vernetzt. So erhalten Sie alle wichtigen Informationen bequem und aktuell auf Ihr Smartphone.